Seite 1 von 1

Aufgaben eines Trauzeugen

Verfasst: 12 Jul 2021 16:09
von Simba
Hallo Leute,

ich habe die Ehre Trauzeugin auf der Hochzeit meiner besten Freundin zu sein und freue mich natürlich riesig.
Bin mir nur nicht so sicher, was genau jetzt meine Aufgaben sind :?:
So Basic Sachen, wie den Junggesellenabschied planen, die Ringe transportieren etc. kenne ich natürlich schon von anderen Hochzeiten. Allerdings ist die Hochzeit jetzt auch erstmal standesamtlich. Da fallen auch schon viele organisatorische Sachen weg, die ich bei der Kirche erst ein Jahr später planen muss, oder?
Möchte für die beiden alles perfekt machen, brauche dabei dringend eure Hilfe :)

Re: Aufgaben eines Trauzeugen

Verfasst: 12 Jul 2021 16:21
von Wanderfalke
Hey Simba,

na dann erstmal Gratulation Trauzeugin sein zu dürfen. Ist immer etwas Schönes, hatte auch schon die Ehre die Aufgabe übernehmen zu dürfen.
Ja also der Junggesellenabschied wird auf jeden Fall deine wichtigste Aufgabe sein. Da wirst du ja am besten wissen, was deine Freundin so mag und womit du sie überraschen kannst ;)
Standesamt ist noch recht entspannt in puncto Planung etc. Vieles übernimmt ja das Brautpaar auch selbst. Denke mal, dass dann noch weitere Freunde vor dem Standesamt warten werden. Ist so üblich.
Vielleicht kannst du dann noch einen Sektempfang vorbereiten, um das Brautpaar gebührend zu feiern. Dafür kann man auch einen edleren Tropen verwenden. Es ist ja schließlich ein besonderer Anlass.
Falls du n der Hinsicht noch nichts geplant hast, kann ich die diese Seite empfehlen. https://www.dasgibtesnureinmal.de/champagner/taittinger.html

Die haben eine große Auswahl an unterschiedlichen Sorten. Von Taittinger schmeckt alles gut :)

Dann mal viel Spaß und Erfolg bei der Planung :D

Re: Aufgaben eines Trauzeugen

Verfasst: 16 Nov 2021 13:55
von Felchen
Hallo Simba,

ich durfte bis jetzt nur einmal Trauzeuge sein und diese Aufgabe fand ich sehr schmeichelhaft.
Da habe ich mich im Vorlauf erstmal ausführlich informiert, was Trauzeugen traditionell alles übernehmen.
Ich habe sogar dabei geholfen, das Ringkissen Hochzeit gemäß auszuwählen, was dem Bräutigam etwas Nerven sparen konnte.
Vielleicht kannst du auch dabei noch behilflich sein? Als Trauzeuge ist man schließlich in der Verantwortung für das Herzstück einer jeden Heirat. Meiner Meinung nach kann eine Hochzeit, die beim Standesamt beginnt, genauso festlich sein wie eine kirchliche Hochzeit.
Und Champagner ist selbstverständlich auch immer mein Mittel der Wahl, wenn für Festlichkeit und Entspannung gesorgt werden soll.
Davon sollte man selber nur lieber nichts konsumieren, solange man noch die Verantwortung für die Ringe trägt.

LG