Komfortables Wohnen

Antworten
Felchen
Beiträge: 21
Registriert: 21 Jun 2021 11:35

Komfortables Wohnen

Beitrag von Felchen » 02 Sep 2021 15:38

Hallo zusammen,

was macht für euch komfortables Wohnen so aus?
Ich denke mir, dass da jeder so seine persönlichen Ansprüche hat.
Dem Einen ist z.B. die Wohngegend wichtiger als die Wohnung selbst, den Anderen wiederum ist nur die Wohnungsgröße wichtig.
Für mich bedeutet komfortables Wohnen auf jeden Fall, dass meine Wohnung hell und geräumig ist.
Sobald eine Wohnung nur kleine Fenster hat, fühle ich mich überhaupt nicht wohl.
Wo liegen eure Prioritäten beim Wohnen?

VG
Zuletzt geändert von Felchen am 02 Sep 2021 16:02, insgesamt 1-mal geändert.

Kultkörper
Beiträge: 15
Registriert: 21 Jun 2021 11:37

Re: Komfortables Wohnen

Beitrag von Kultkörper » 02 Sep 2021 16:00

Hallo,

mir ist ein angenehmes Klima sehr wichtig, egal ob im Sommer oder im Winter.
Wenn ich die Heizung anmache, möchte ich nicht immer wieder lüften müssen.
Daher habe ich letztes Jahr mal meine Heizkörper alle ausreinigen lassen, damit der ganze Staub mal entfernt wird.
Ich bin gespannt ob ich diesen Winter einen Unterschied werde feststellen können. Ich vermute schon, da ich auch leicht allergisch bin.
Im Sommer sind mir dann die Klimaanlage und der Ventilator sehr wichtig, damit man auch bei Hitze ein kühles Lüftchen abbekommt.
Bei Klimalex bekommt man sogar einen Deckenventilator mit Licht, den ich sehr empfehlen kann.
Ansonsten achte ich auch auf lichtundurchlässige Rollos, damit nicht zu viel Hitze durch die Sonne in die Wohnung ausstrahlt.
Dann macht es auch nichts, wenn man recht viele südlich und westlich ausgerichtete Fenster hat.
Auf die großen Fenster wollte ich nämlich auch nicht verzichten, vor allem in den eher grauen Wintermonaten.
Dafür ist mir aber auch die Wohngegend nur so mittelmäßig wichtig, solange die Miete für die Quadratmeterzahl in Ordnung ist.

MfG

Charly
Beiträge: 3
Registriert: 28 Jun 2021 13:45

Re: Komfortables Wohnen

Beitrag von Charly » 18 Nov 2021 09:21

Hey,

also komfortables Wohnen wird meiner Meinung nach nicht zwingend durch die Wohngegend oder der Wohngröße bestimmt. Es kommt immer drauf an wie man sein Heim gestaltet. Für Komfort sorgen dann die richtigen Anschaffungen bzw. Gadgets oder ähnliches. Das beste Beispiel wäre der Saugroboter in meinem Haus. Dieser hat mich so sehr überzeugt, dass ich nicht lange überlegt habe und mir ebenfalls einen Pool Roboter gekauft habe. Durch seine Schwimmfunktion wird das Wasser gereinigt, durch seine Kletterfunktion sind die Wände Moos frei und durch seine Tauchfunktion ist der Boden stets sauber. Dies hat meiner Familie und mir ein viel komfortableren Sommer ermöglicht :)

Kuguar
Beiträge: 14
Registriert: 21 Jun 2021 11:39

Re: Komfortables Wohnen

Beitrag von Kuguar » 14 Dez 2021 14:07

Hallo Leute,

ich kann nur bestätigen, dass man selbst immer den größten Einfluss auf ein möglichst komfortables Wohnen hat.
Eigentlich habe ich sogar das Gefühl, dass ich überall wohnen kann, wenn ich genug Gestaltungsfreiraum habe.
Aber ich brauche auch immer Abwechslung und muss spätestens alle drei Jahre größer umgestalten, um mich in derselben Wohnung wohlzufühlen.
Meine neueste Obsession sind diese Pendelleuchten hier, die haben mich auf neue Ideen gebracht:
https://www.wohnlicht.com/innenleuchten/pendelleuchten/
Beleuchtung hat neben dem Einsatz von Farben den größten Effekt auf Wohnkomfort, meiner Meinung nach.
Selbstverständlich ist sowas immer Geschmackssache, aber ich kann jedem nur raten, verschiedene Beleuchtungen auszuprobieren.
Ich habe in jedem Raum mehr als eine Beleuchtungsmöglichkeit, je nach Stimmung und Tageszeit wechsle ich gerne ab.
Aber natürlich lebt es sich mit Klimaanlage und Saugroboter ebenfalls noch leichter in der Wohnung. :D

Gruß

Apfelsina
Beiträge: 7
Registriert: 25 Nov 2021 10:51

Re: Komfortables Wohnen

Beitrag von Apfelsina » 20 Mai 2022 16:10

Hallo :)
Für mich persönlich bedeutet komfortables Wohnen ein Wohnen ohne Überfluss. Ich habe mich vor 2 Jahren intensiv mit dem Minimalismus beschäftigt, habe dann so einiges weggeworfen, verkauft und verschenkt und bin so einen erheblichen Anteil meines Besitzes losgeworden. Deshalb konnte ich unproblematisch in eine kleinere Wohnung ziehen, die sehr gemütlich ist. Sollte ich doch mal Besuch bekommen habe ich diese Stapelstühle Holz im Keller https://www.stuhlfachmarkt-shop.de/stuehle/stapelstuehle.html, die ich bei Bedarf hochhole, wenn mehr als 2 Personen zu Gast sind. Bisher fahre ich sehr gut auf diese Weise und fühle mich befreit von unnötigem Besitz.

Antworten