Keimbelastung im Pool?

Antworten
Felchen
Beiträge: 20
Registriert: 21 Jun 2021 11:35

Keimbelastung im Pool?

Beitrag von Felchen » 15 Jul 2021 14:36

Hallo allerseits,

immer mehr Haushalte scheinen einen Pool ihr Eigen nennen zu dürfen, aber ist das wirklich so traumhaft und unkompliziert, wie es einem in der Werbung immer vorgegeben wird? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man so einen Pool dauerhaft hygienisch halten kann. Damit das wirklich gegeben ist, müsste man doch ständig das Wasser austauschen und den Pool mehrfach in der Woche komplett putzen. Ob das wohl überhaupt jemand tut? Jedenfalls, mir wäre das wohl viel zu viel Arbeit. Da mache ich doch lieber ein einfaches Fußbad im Sommer und kann mich mindestens genauso gut abkühlen. Oder ich gehe einfach ein paar Runden im Freibad schwimmen. :lol:

Gruß

Kuguar
Beiträge: 14
Registriert: 21 Jun 2021 11:39

Re: Keimbelastung im Pool?

Beitrag von Kuguar » 15 Jul 2021 15:32

Hallo Felchen,

glücklicherweise leben wir in einer Zeit, in der einem alles mögliche an Arbeit vereinfacht wird. Wozu haben wir bereits alles mögliche an Reinigungsrobotern? Sowas gibt es auch für den Pool, sodass die Reinigung des Pools weit möglichst automatisiert funktioniert. Mit dem passenden Zubehör muss man kaum noch einen Finger krümmen. Eine Pool Salzelektrolyse garantiert Hygiene im Pool, deswegen muss man das Wasser nicht immer komplett austauschen. Mit dem Wissen um diese Hilfsmittel sieht ein Pool doch direkt wieder attraktiver aus, oder? Im Freibad wirst du übrigens auf wesentlich schlimmere Zustände stoßen. Mit so vielen Menschen zusammen schwimmen, kann doch, trotz Chlor, grundsätzlich nicht 100% hygienisch sein. Und ein Fußbad ist auch nicht vergleichbar mit dem Bahnen ziehen durch den eigenen Pool. Wer seinen Pool liebt, sorgt auch für eine angemessene Pflege des Pools und Badewassers. Mir ist es das wert, weil ich das private Schwimmen sehr genieße.

VG

Antworten